Reasons Edge

Schmunzler

In dem Gästebuch vonihrwisstschonwo kommentierte auch eine K, die mir später noch eine Mail schrieb und sich bei mir bedankte für “die entscheidende Hilfe damals”.

Die entscheidende Hilfe für eine kleine knapp volljährige K, die das erste Mal mit ihrem nackten Freund alleine war und ihn optimistisch hin- und hergeschwenkt hatte, auf und nieder geschwengelt mit spitzen Fingern und sich dann wunderte, dass er lieber ein Video schauen wollte.

Wenn ich mich recht entsinne, holten wir als erstes einen Hammer aus dem Haushaltsschrank und übten das Zupacken, Anpacken und äh, ist ja jetzt auch egal.

Wenn ich das richtig verstanden habe, führte dieser kleine improvisierte Heimwerkerkurs in den Anfang einer durchaus zufriedenstellenden Ehe.

Sorry, aber ich muss gerade so lachen.

# 04. September 2010 • 1 Voices



Mir hat es jetzt gereicht

und ich habe mal gerade heraus gefragt, warum wir unsere geborgenen Kindersachen nicht kriegen.

Die Antwort ist so banal. Sie hat sie im Keller verstaut und keine Lust, die da wieder rauszuholen, wenn ihr Mann nicht da ist, um auf das Kind aufzupassen. (Nein, ich möchte das nicht analysieren.)

Morgen gegen Abend ist er wieder da und dann holen wir das Zeugs, notfalls mit ganz viel hartnäckiger Freundlichkeit :-)

# 03. September 2010 • 2 Voices



Ich geh noch mal in den Zoo

In fünf Jahren vielleicht.

Kind hat ihre Brille ins Giraffengehege geworfen, vermutlich fürs kurzsichtig blinzelnde Giraffenbaby.

Wir mussten dann warten, bis die Giraffen ins Bett gebracht wurden (und der Zoo zugemacht). Haben die Brille aber wieder.

Große Erleichterung: Wir müssen nicht um 7 Uhr 30 morgens in den Kindergarten. Eine Stunde später geht auch, die andere Ansage war eine Fehlinformation. Sehr gut, denn heute morgen merkte man schon, wie hart das geworden wäre.

Halb 9 bis halb 4 also, wobei wir sie oft früher abholen werden. Aber falls ich noch mal krank werde, ist die Kinderbetreuung gesichert. Man weiß ja nie. Also ich.

# 01. September 2010 • 0 Voices



Neuer Bürogenosse.

Ein Schredder.

Kennt ihr das, wenn jemand euch über andere erzählt, was im Papiermüll lag und “zufällig” bemerkt wurde, weil “man” doch den Inhalt der blauen Tonne umschichten musste, um mehr Platz zu schaffen?

Wenn euch der Ekel hochsteigt und das Gegenüber gar nicht verstehen würde, warum?

Von uns gibt es jetzt nur noch Infoschnipsel.

Sozusagen.

# 31. August 2010 • 2 Voices



Nuff is nuff.

Einmal ausheulen pro Tag reicht, ab jetzt wird nicht mehr durchgehangen.

Ich geh mir ja schon lange selbst auf die Nerven, weil ich mich so nicht kenne. Merkte schon, dass es auch gut getan hat, auch mal was rauslassen zu können (rein kam schließlich genug aus allen Richtungen in letzter Zeit).

Aber trotzdem.

Vielleicht musste es einfach auch mal raus. Aber trotzdem ist es jetzt gut.

# 31. August 2010 • 1 Voices



Seite 7 von 191 Seiten insgesamt. « Erste  <  5 6 7 8 9 >  Letzte »