Reasons Edge

Tja.

Ich muss nur kurz überlegen, ob ich dieses Weblog (das ja nun mal nicht anonym sein soll und wird) nicht einfach als Diary nutze und den Rest drüben als Sammelblog, da kommt eine anzügliche E-Mail von Herrn X, der sich süffisant auf einen Eintrag nebenan bezieht und ich weiß wieder, warum ich zwei Orte brauche, an denen ich nichtanonym schreibe:

Weil es einige Leute gibt, die diesen nicht kennen, was ich erholsam finde.

# 25. April 2004 • 2 Voices



Bäääh-ääääh!

Einen Garten weiter schreit ein Kind und ich schreie zurück. Es verstummt verblüfft, schreit noch einmal kurz, prüfend - ich auch. Dann ist Ruhe. Jetzt hat er was zum Nachdenken, der kleine Quäk. Wir machen das immer mal wieder, während der Woche ;-) ich wette, so manche Mutter und auch seine würde vieles darum geben, den Nachwuchs so prompt verstummen lassen zu können.

Wenn ich das Kind treffe, hebe ich es hoch und setze es wieder ab, schnappe es mir kurz und lasse es wieder laufen, sobald es nah an mir vorbeikommt. So kann ich sicher sein, dass es sich nicht erschreckt, falls es nötig ist, schnell zuzugreifen und es irgendwo wegzuholen. Ein Mechanismus, den ich verinnerlicht habe, seit ich ein kleines Mädchen aus dem Meer zog, ein anderes Kind mal von einer Leiter über einem Stacheldrahtball. Noch letztes Jahr hielt ich die Tochter einer Bekannten, bis der Notarzt kam, als sie einen Fieberkrampf hatte und denke, sie hätte sich wohl kaum so an mir festgeklammert, wenn es das erste Mal gewesen wäre, dass ich sie berührte. Erstaunlich finde ich nur, dass Eltern es generell gar nicht zu bemerken scheinen, wenn jemand ihr Kind mal kurz anhebt, schnell durchknuffelt, mal eben aufhebt und wieder absetzt.

Eins weiß ich genau. Ich würde.

# 25. April 2004 • 0 Voices



Schon besser.

Man kann sich auch auf konstruktive Art mit Eseln beschäftigen, nämlich einen spenden. Es ist unglaublich, welchen Unterschied so eine kleine Spende vielleicht in einem fremden Leben macht, ein Gedanke, der mich mit Demut erfüllt und den ich nicht zu weit verfolgen darf, sonst sinkt mir der Mut, was unsere Welt angeht.

Na. Besser einen Esel kaufen als gar nix tun, man tut oft genug nichts und hat auch immer Gründe. Mit dem niederträchtigen miesen Gezischel der üblichen Verdächtigen mag ich mich nicht auseinandersetzen, mir fehlt heute einfach die Energie, diesen Eintrag ins andere Blog zu setzen und auf die Sogwirkung des Mitmachens zu hoffen, die sich schon so oft bewährt hat.

»Tue und rede drüber« ist der richtige Ansatz, ja. Ich weiß das, ich weiß, wie viele mitmachen, wenn ein Stein erst mal rollt. Aber ich weiß auch, wessen verwesende Hirnlappen dann hektisch zu schwellen beginnen, um mir öffentlich zu unterstellen, ich wolle mich nur profilieren und ich habe nicht jeden Tag die selbe Menge Kraft, um den Gestank dieser Menschen abzuwehren, der ihren Gedärmen bis auf die Tastaturen entweicht.

# 22. April 2004 • 1 Voices



*knurrrrr

Ich hasse den Routenplaner. Ich hasse den Routenplaner. Ich ... na gut, bis Frankfurt werde ich finden. Und der Rest findet sich auch noch, bis ich los muss. Hrrngh. Kaum zu glauben, dass ich schon lässig durch die Ardennen über Sevilla bis Sagres ... aufgrund akuten Geldmangels ohne Mautgebühr auf verschlungenen Pfaden durch die Dörfer, das war der Trick. Those were the days.

Manchmal bin ich mir nicht so sicher, ob es nicht die besseren Zeiten waren.

# 22. April 2004 • 0 Voices



what a day.

Die eine Geschichte ist zu Ende und ich möchte nie wieder so viel Macht über einen Menschen haben (jedenfalls nicht über jemanden, vor dem ich mich ekele). So was sucht man sich nicht aus. Nun sollte ich vermutlich einige andere Dinge in den großen Entrümpelungsprozess aufnehmen, es hat sich in den letzten Monaten sehr bewährt, immer noch mehr Ballast abzuwerfen und es wurde auch belohnt.

Ja. Es war ein interessanter Tag. Nicht, dass er nun schon zu Ende wäre, das nun nicht. Ich werde jetzt einfach ins Bett gehen, wo ich schon erwartet werde, und unter anderem weiße zartschmelzende belgische Pralinés essen.

# 21. April 2004 • 0 Voices



Seite 188 von 191 Seiten insgesamt. « Erste  <  186 187 188 189 190 >  Letzte »