Reasons Edge

Das war ein Fehler

Ich hätte ablehnen sollen. Jetzt werde ich noch zwei Wochen in diesem Tempo durchziehen müssen. Soll ich die Tagung absagen? Das Meeting in U.? Soll ich nach M. mit der Bahn, statt den kleinen Löwen zu dieseln? Ich wollte unbedingt in diesem Monat nach M. und bin bereits total enttäuscht von mir, weil es vermutlich nicht klappt - aber ich konnte diesen Auftrag auch nicht absagen. Vielleicht kommt ja doch mal ein Sommerloch, und dann? Und selbst wenn nicht, mein Laptop ist nun dreieinhalb Jahre alt und bei meinem guten Geschmack wird der nächste nicht unter einer gewissen Summe kosten. Selbst wenn ich mich weiter auf die beiden veralteten Notebooks in Kombination mit meinem Tischferrari beschränke, irgendwann wird der kleine Diesel die Grätschen ganz furchtbar strecken, er ist doch schon 12. Meine Krankenversicherungsbeitrag wird nicht weniger werden, und wenn ich wieder einen Fieberschub habe (arbeiten muss ich ja trotzdem, da hilft auch eine Versicherung nix), fühlt dieser sich doch besser an, wenn das Konto eine Plauze hat. Mit ein bisschen Sport kriegen meine Schulter und ich das hin. Mit ein bisschen Musik fährt der kleine Löwe mich südwärts und back home again. Alles, was ich habe, gehört mir. Niemandem muss ich danken dafür. Mit ein bisschen Mut und Krallen halte ich mein Herz fest, wohin auch immer der Sturm mich weht. Nein, ich hätte den Auftrag nicht abgeben können. Nicht ich. Ich lerne diesbezüglich nicht dazu und komme trotzdem in jeder Entwicklungsphase entscheidende Schritte voran. Schlimmstenfalls nur technisch.

Irgendwer hat einen Workaholic mit einem Hamster gekreuzt. Hier bin ich. Und hey, wer will schon ewig leben?

Dienstag, 20. April 2004 • Link

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.