Reasons Edge

und dann.

Also ich weiß ehrlich nicht, ob ich diesen ganzen Weihnachtskram diesmal schaffe. Gut, ich muss natürlich. Das Kind. Ich muss also und ich werde.

So gerne würde ich eine Lebkuchenarmee backen für alle, die uns geholfen haben, aber wie soll ich das machen mit einem Camping-Ofen, in den vier Muffins passen?

Die Kiste mit dem Baumschmuck habe ich noch nicht aufgemacht, jedes einzelne Stück war umwickelt und selbst wenn etwas Löschwasser hineingelangt ist, vieles wird OK sein, darauf verlasse ich mich jetzt einfach mal. Außerdem wird das Kind keinen Unterschied sehen zwischen lustigen Blechfiguren für einen Euro von Ernstings und Weltbild oder sorgfältig über Jahre zusammengesammelten Einzelstücken, falls die Sachen doch nicht mehr in Ordnung sind.

Verschenken würde ich gerne so viel.
Ich hätte tausend Ideen.
Nur nicht das passende Budget, den passenden Ofen oder die passenden Nerven.

Samstag, 23. Oktober 2010 • Link

es geht euch soweit gut. das ist das größte geschenk.

limone  am  24. Oktober 2010

Du machst dir echt merkwürdigen Stress. Echt. Euer Kind ist drei. Für sie ist Weihnachten das, was ihr draus macht. Und es wird gut sein.
und die, die geholfen haben, wollten helfen und sind alle SAUFROH, dass eure Familie lebt. Und zwar so wie ihr jetzt lebt. Es könnte schlimmer sein. Und ich persönlich mag Lebkuchen gar nicht. :-)
Ich hab einen Weihnachtswunsch: Kein Geschenk!
Dafür aber eine gelassene Reasons Edge Bloggerin, die es echt mal schafft, nichts zu tun.

Biggi  am  24. Oktober 2010

Biggi spricht mir mal wieder voll aus dem Herzen!
Ich bin oft in Gedanken bei Euch, M., und halte Euch die Daumen, daß alles bald wieder in die normalen Lebensbahnen zurückkehrt. :)

Grüße aus dem Erzgebirge!

muh-muh  am  25. Oktober 2010

Ach, ihr Lieben. Mir würde es besser gehen, wenn ich könnte, wie ich wollte.

Leider kann ich aber eher gar nichts zurzeit.

M.  am  29. Oktober 2010

Seite 1 von 1 Seiten

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.